Sommerrodelbahn

Wir bieten Innovativlösungen für die Attraktivitätssteigerung Ihres Ski-Gebietes außerhalb der Hauptsaison. Als Beispiel kann die Nutzung des Berges oder einer Hügel für den Betrieb einer Sommerrodelbahn von Brandauer genannt werden.

Eine Sommerrodelbahn ist eine Sportanlage. Es ist eine Einschienenbahn. Außer der Einschienenbahnen von Brandauer gibt es Zweischienenbahnen von Wiegand, sowie Wannenbahnen.  

Bergauftransport der Rodel und Personen kann mit dem bestehenden Sessellift, mit einer bestehenden Kabinenbahn, mit einem bestehenden Schlepplift oder mit einem Fahrzeug über eine Straße erfolgen. Auf Wunsch können wir eine Anlage mit einem automatischen Bergauftransportsystem liefern.

Eine Sommerrodelbahn ist für einen Ganzjahresbetrieb geeignet. Man kann auch bei Regen eine Sommerrodelbahn betreiben. Man benötigt einen Berg (Hügel) mit einem Höhenunterschied von mindestens 40 Meter. Die Art der Bodenbeschaffenheit vom Gelände ist nicht wesentlich. Eine Sommerrodelbahn ist für jedes Gelände geeignet, wie Wiese, Wald oder auch felsiges Gelände.

Für die Montage der Bahn (Strecke) werden keine Betonfundamente benötigt, sondern nur Platten mit Erdnägel. Für eine Sommerrodelbahn wird von oben bis unten ein durchgehendes Gefälle benötigt. Maximale Neigung 60% Minimale Neigung 5% 

Eine Sommerrodelbahn kann ein gutes Geschäft sein. Pro Stunde sind bis zu 240 Fahrten möglich, es sind also 2000 Fahrten pro Tag. Wenn man den Preis für eine Fahrt festlegt, kann man leicht den Tagesumsatz errechnen.

Detaillierte Information über die Sommerrodelbahn von Brandauer können sie der pdf-Borschüre entnehmen: